Heute kommt endlich mal wieder ein neuer Beitrag online. Ich glaube, dass dieses Outfit sogar einer meiner liebsten Looks hier in der letzten Zeit auf dem Blog ist. Die schwarze Spitzenbluse habe ich schon vor ein paar Wochen bei Zara gekauft, die etwas asymmetrischen Spitzendetails gefallen mir besonders gut. Dazu wurde meine uralte Zara Jeans, die eigentlich viel zu lange ist und nur umgeschlagen getragen werden kann und ein paar Sandalen mit Absatz kombiniert. Aber wahrscheinlich gefällt mir dieser Look deshalb so gut, da die Kulisse nun mal wirklich 1a ist, oder? Die Fotos haben wir in Wiesbaden geshootet (es gibt viele Altbauhäuser, tollen Gassen und Hausfassaden mit Stuck). Seit ich regelmäßig in Mainz bin, fahren wir ab und zu nach Wiesbaden, gehen in der Stadt bummeln (und zum Beispiel wie hier im Du & Ich Mittag essen) und jedes Mal entdecke ich weitere tolle Ecken. Dazu kommen noch die perfekten Lichtverhältnisse (schräges Licht zur Golden Hour, wir haben es gerade richtig erwischt) und ich wünsche mir ab jetzt immer eine solche Fotolokation und Sonnenschein!



Outfit: Pretty Wiesbaden

25. Mai 2016

Heute kommt endlich mal wieder ein neuer Beitrag online. Ich glaube, dass dieses Outfit sogar einer meiner liebsten Looks hier in der letzten Zeit auf dem Blog ist. Die schwarze Spitzenbluse habe ich schon vor ein paar Wochen bei Zara gekauft, die etwas asymmetrischen Spitzendetails gefallen mir besonders gut. Dazu wurde meine uralte Zara Jeans, die eigentlich viel zu lange ist und nur umgeschlagen getragen werden kann und ein paar Sandalen mit Absatz kombiniert. Aber wahrscheinlich gefällt mir dieser Look deshalb so gut, da die Kulisse nun mal wirklich 1a ist, oder? Die Fotos haben wir in Wiesbaden geshootet (es gibt viele Altbauhäuser, tollen Gassen und Hausfassaden mit Stuck). Seit ich regelmäßig in Mainz bin, fahren wir ab und zu nach Wiesbaden, gehen in der Stadt bummeln (und zum Beispiel wie hier im Du & Ich Mittag essen) und jedes Mal entdecke ich weitere tolle Ecken. Dazu kommen noch die perfekten Lichtverhältnisse (schräges Licht zur Golden Hour, wir haben es gerade richtig erwischt) und ich wünsche mir ab jetzt immer eine solche Fotolokation und Sonnenschein!



Eigentlich sollte dieser Beitrag schon längst online sein. Schließlich waren wir bereits im März in Berlin. Aber irgendwie schaffte ich es nie, die Fotos fertig zu bearbeiten und den Text zu verfassen. Aber jetzt ist es endlich soweit. Ich bin definitv ein Foodie (bei Instagram gibt es ja auch ständig Fotos mit leckerem Essen) und vor unserer Reise stöberte ich schon mal ein bisschen im Netz und in "Berlin for Woman only", welchen Cafés oder Restaurantes wir unbedingt einen Besuch abstatten sollten. Denn für mich gehört zu jeder Reise auch gutes Essen dazu. 

Travel: Food in Berlin

18. Mai 2016

Eigentlich sollte dieser Beitrag schon längst online sein. Schließlich waren wir bereits im März in Berlin. Aber irgendwie schaffte ich es nie, die Fotos fertig zu bearbeiten und den Text zu verfassen. Aber jetzt ist es endlich soweit. Ich bin definitv ein Foodie (bei Instagram gibt es ja auch ständig Fotos mit leckerem Essen) und vor unserer Reise stöberte ich schon mal ein bisschen im Netz und in "Berlin for Woman only", welchen Cafés oder Restaurantes wir unbedingt einen Besuch abstatten sollten. Denn für mich gehört zu jeder Reise auch gutes Essen dazu. 

Heute kommen von mir die obligatorischen Fotos im Frühling unter blühenden Bäumen. Durch Zufall entdeckten wir bei einem Spaziergang diese Lokation und ich musste sofort an meine Bluse von Vila in der zarten Farbe Blush denken. Irgendwie ein sehr girliehaftes Outfit, was nicht so ganz zu meinen sonstigen Looks passt, aber ich mags trotzdem gerne. Die Bluse hatte ich eigentlich zu meinem Geburtstag im März gekauft (hier habe ich sie bereits getragen). Dazu kombinierte ich meine farblich perfekt passende Rebecca Minkoff (mal ein Outfit ohne meine Mansur Gavriel), schlichte Topshop Jeans und Espadrilles aus Spitze. Die habe ich schon letztes Jahr bei Hallhuber gekauft und ständig getragen. Leider hatte ich nach gefühlten drei Minuten Laufen gleich Blasen an den Versen und ab und zu kann man ein Pflaster auf den Fotos entdecken. Schon komisch, letztes Jahr hatte ich die Espadrilles ständig an und dieses Jahr bekomme ich zuerst einmal Blasen (kennt ihr das?). 

Outfit: Blush

15. Mai 2016

Heute kommen von mir die obligatorischen Fotos im Frühling unter blühenden Bäumen. Durch Zufall entdeckten wir bei einem Spaziergang diese Lokation und ich musste sofort an meine Bluse von Vila in der zarten Farbe Blush denken. Irgendwie ein sehr girliehaftes Outfit, was nicht so ganz zu meinen sonstigen Looks passt, aber ich mags trotzdem gerne. Die Bluse hatte ich eigentlich zu meinem Geburtstag im März gekauft (hier habe ich sie bereits getragen). Dazu kombinierte ich meine farblich perfekt passende Rebecca Minkoff (mal ein Outfit ohne meine Mansur Gavriel), schlichte Topshop Jeans und Espadrilles aus Spitze. Die habe ich schon letztes Jahr bei Hallhuber gekauft und ständig getragen. Leider hatte ich nach gefühlten drei Minuten Laufen gleich Blasen an den Versen und ab und zu kann man ein Pflaster auf den Fotos entdecken. Schon komisch, letztes Jahr hatte ich die Espadrilles ständig an und dieses Jahr bekomme ich zuerst einmal Blasen (kennt ihr das?). 

Ich erkunde liebend gerne neue, unbekannte Orte und bin ein großer Fan von Tagesausflügen. Relativ spontan verbrachten wir vor Kurzem einen Samstag in Straßburg. Von Freiburg aus braucht man nur eine Stunde pro Weg, also durchaus machbar an einem Tag mit Hin- und Rückfahrt. Schon letzten Sommer (den Beitrag dazu gibt es hier) waren wir für einige Tage in Straßburg, mir hat es so gut gefallen, dass ich unbedingt bald wiederkommen wollte. Blauer Himmel und Sonnenschein, eigentlich das erste wirklich warme Wochenende dieses Jahr, haben wir dann genutzt und waren lecker essen, bummeln, etwas shoppen und den Flair der Stadt genießen. Die kleinen Gassen und wunderschönen Hausfassaden eignen sich auch prima als Lokation für Outfitfotos (hier könnte ihr mein komplettes Outfit sehen). 

Travel: One Day in Strasbourg

10. Mai 2016

Ich erkunde liebend gerne neue, unbekannte Orte und bin ein großer Fan von Tagesausflügen. Relativ spontan verbrachten wir vor Kurzem einen Samstag in Straßburg. Von Freiburg aus braucht man nur eine Stunde pro Weg, also durchaus machbar an einem Tag mit Hin- und Rückfahrt. Schon letzten Sommer (den Beitrag dazu gibt es hier) waren wir für einige Tage in Straßburg, mir hat es so gut gefallen, dass ich unbedingt bald wiederkommen wollte. Blauer Himmel und Sonnenschein, eigentlich das erste wirklich warme Wochenende dieses Jahr, haben wir dann genutzt und waren lecker essen, bummeln, etwas shoppen und den Flair der Stadt genießen. Die kleinen Gassen und wunderschönen Hausfassaden eignen sich auch prima als Lokation für Outfitfotos (hier könnte ihr mein komplettes Outfit sehen). 

Zurzeit finde ich Kleidungsstücke in Khakitönen absolut klasse und könnte quasi jedes Teil, ob im Store oder Online, mitnehmen beziehungsweise bestellen. Dieses Kleid befindet sich zum Beispiel gerade auf meiner imaginären Wunschliste.  Nach der Hose von Mango (hier getragen zu sehen) wurde dieser Cardigan das nächste Objekt der Begierde, dazu noch der lockere, oversized Schnitt und ich war überzeugt. In Kombination habe ich ein weißes Spitzentop, meine neue Mansur Gavriel, Jeans von Zara und ebenfalls ein paar halb offene Stiefel von Zara (leider schon vom letzten Jahr) getragen. Die Fotos haben wir übrigens in Straßburg, an unserem Tagestrip letztes Wochenende, aufgenommen, die nächsten Tage wird aber noch ein separater Beitrag dazu folgen. Endlich ist der Frühling mit milden Temperaturen da und ich hätte auch schon gut Espadrilles tragen können (nur um 12 Stunden in Straßburg zu Fuß unterwegs zu sein, dann doch nicht die beste Idee).

Outfit: Khaki Cardigan

6. Mai 2016

Zurzeit finde ich Kleidungsstücke in Khakitönen absolut klasse und könnte quasi jedes Teil, ob im Store oder Online, mitnehmen beziehungsweise bestellen. Dieses Kleid befindet sich zum Beispiel gerade auf meiner imaginären Wunschliste.  Nach der Hose von Mango (hier getragen zu sehen) wurde dieser Cardigan das nächste Objekt der Begierde, dazu noch der lockere, oversized Schnitt und ich war überzeugt. In Kombination habe ich ein weißes Spitzentop, meine neue Mansur Gavriel, Jeans von Zara und ebenfalls ein paar halb offene Stiefel von Zara (leider schon vom letzten Jahr) getragen. Die Fotos haben wir übrigens in Straßburg, an unserem Tagestrip letztes Wochenende, aufgenommen, die nächsten Tage wird aber noch ein separater Beitrag dazu folgen. Endlich ist der Frühling mit milden Temperaturen da und ich hätte auch schon gut Espadrilles tragen können (nur um 12 Stunden in Straßburg zu Fuß unterwegs zu sein, dann doch nicht die beste Idee).

Seit ich in die neue Wohnung umgezogen bin, wird zwar die Einrichtung von Monat zu Monat vollständiger, die Suche nach ein paar bestimmten Teilen ist aber noch nicht abgeschlossen (zum Beispiel verfügen wir auf dem Balkon bis jetzt noch über keinerlei Sitzgelegenheiten). Nach dem perfekten Nachttisch und einem schönen, bequemen Sessel suchen ich außerdem immer noch. Eigentlich verfolge ich ein bestimmtes Beuteschema: Ich mag cleane, monochrome Einrichtung, gerne im skandinavischen oder industriellen Look (hier, hier, hier und hier würde ich sofort einziehen). Fast immer greife ich zu Schwarz und Weiß und verfeinere das Ambiente gelegentlich mit silbernen oder goldenen Accessoires.



Inspire: Black & White Interior

1. Mai 2016

Seit ich in die neue Wohnung umgezogen bin, wird zwar die Einrichtung von Monat zu Monat vollständiger, die Suche nach ein paar bestimmten Teilen ist aber noch nicht abgeschlossen (zum Beispiel verfügen wir auf dem Balkon bis jetzt noch über keinerlei Sitzgelegenheiten). Nach dem perfekten Nachttisch und einem schönen, bequemen Sessel suchen ich außerdem immer noch. Eigentlich verfolge ich ein bestimmtes Beuteschema: Ich mag cleane, monochrome Einrichtung, gerne im skandinavischen oder industriellen Look (hier, hier, hier und hier würde ich sofort einziehen). Fast immer greife ich zu Schwarz und Weiß und verfeinere das Ambiente gelegentlich mit silbernen oder goldenen Accessoires.



Sparkly Inspiration on Instagram