Heute gibts eine Collage mal im neuen Design, ich hoffe es gefällt euch! Generell wurde das Layout die letzten Tage überarbeitet, ihr könnt meine Favoriten direkt nachshoppen und die About Seite ist zum Beispiel auch brandneu mit Text und Portrait versehen ( dafür habe ich mehrere Nachtsessions eingelegt, schließlich schreibe ich tagsüber brav an meiner Hausarbeit). Für den Blog bin ich sowieso oft sehr spät noch am kreativsten, kennt das noch wer von euch? Ok, jetzt kommen wir aber mal zum eigentlichen Thema, heute in einem Monat befinde ich mich dann auch endlich mal im Sommerurlaub - Lissabon ruft! Da eignet es sich doch ganz gut, dass gerade überall noch Sale ist und ein paar Sommerteile zu erschwinglichen Preisen erstanden werden können. Diese Sandalen zum Beispiel habe ich für schlappe 16 Euro ergattert und ein neuer Bikini gabs auch schon (den habt ihr vielleicht auch schon bei Instagram hier entdecken können). Gerne hätte ich noch jedes Teil aus dieser Collage, dann müsste ich für den Urlaub ausgestattet sein (das gute Wetter darf dann bloß nicht fehlen).


Inspire: Shopping for Lisbon

26. August 2016

Heute gibts eine Collage mal im neuen Design, ich hoffe es gefällt euch! Generell wurde das Layout die letzten Tage überarbeitet, ihr könnt meine Favoriten direkt nachshoppen und die About Seite ist zum Beispiel auch brandneu mit Text und Portrait versehen ( dafür habe ich mehrere Nachtsessions eingelegt, schließlich schreibe ich tagsüber brav an meiner Hausarbeit). Für den Blog bin ich sowieso oft sehr spät noch am kreativsten, kennt das noch wer von euch? Ok, jetzt kommen wir aber mal zum eigentlichen Thema, heute in einem Monat befinde ich mich dann auch endlich mal im Sommerurlaub - Lissabon ruft! Da eignet es sich doch ganz gut, dass gerade überall noch Sale ist und ein paar Sommerteile zu erschwinglichen Preisen erstanden werden können. Diese Sandalen zum Beispiel habe ich für schlappe 16 Euro ergattert und ein neuer Bikini gabs auch schon (den habt ihr vielleicht auch schon bei Instagram hier entdecken können). Gerne hätte ich noch jedes Teil aus dieser Collage, dann müsste ich für den Urlaub ausgestattet sein (das gute Wetter darf dann bloß nicht fehlen).


Culottes sind cool und definitv ein It-Piece. Doch ich dachte, ich sei zu klein für diesen Trend und Culottes würden an mir nicht gut aussehen. Stylisch kombinieren lassen sich diese Teile in vielfacher Ausführung, ob mit Heels oder lässigen Sneakers. Ab und zu habe ich in der Stadt mal eine anprobiert und bei Asos hatte ich auch vor einiger Zeit ein Modell bestellt. Wohlgefühlt habe ich mich dann doch nie so ganz, ich kam mir vor wie in einer überdimensionalen Schlafanzugshose. Bei Zara habe ich durch Zufall diese schwarze Culotte mit Bindegürtel entdeckt- probiert, verliebt, mitgenommen. Und jetzt trage ich sie und fühle mich pudelwohl, gerne kombiniert mit meinen weißen Supergas, einem schlichten weißen T-Shirt und bei kühleren Temperaturen mit einer Jeansjacke darüber. Die wohl bequemste Hose ever, da kann keine Jeans oder sonstige Stoffhose mithalten. Bald möchte ich sie unbedingt mal noch schicker zu einem Outfit tragen, vielleicht mit einem Seidentop und Heels. Auch ein helleres Modell fände ich für unseren Sommerurlaub schön. Ich bin wohl ein richtiger Fan geworden und finde Culottes mittlerweile nicht nur an anderen schön und super stylisch sondern mein Exemplar hat sich in meinem eigenen Kleiderschrank als oft getragenes Teil etabliert. Sicher wird der ein oder andere weitere Look mit ihr folgen, oder vielleicht sogar ein weiteres Modell einziehen...




 Shop this post



Outfit: The black Culottes

21. August 2016

Culottes sind cool und definitv ein It-Piece. Doch ich dachte, ich sei zu klein für diesen Trend und Culottes würden an mir nicht gut aussehen. Stylisch kombinieren lassen sich diese Teile in vielfacher Ausführung, ob mit Heels oder lässigen Sneakers. Ab und zu habe ich in der Stadt mal eine anprobiert und bei Asos hatte ich auch vor einiger Zeit ein Modell bestellt. Wohlgefühlt habe ich mich dann doch nie so ganz, ich kam mir vor wie in einer überdimensionalen Schlafanzugshose. Bei Zara habe ich durch Zufall diese schwarze Culotte mit Bindegürtel entdeckt- probiert, verliebt, mitgenommen. Und jetzt trage ich sie und fühle mich pudelwohl, gerne kombiniert mit meinen weißen Supergas, einem schlichten weißen T-Shirt und bei kühleren Temperaturen mit einer Jeansjacke darüber. Die wohl bequemste Hose ever, da kann keine Jeans oder sonstige Stoffhose mithalten. Bald möchte ich sie unbedingt mal noch schicker zu einem Outfit tragen, vielleicht mit einem Seidentop und Heels. Auch ein helleres Modell fände ich für unseren Sommerurlaub schön. Ich bin wohl ein richtiger Fan geworden und finde Culottes mittlerweile nicht nur an anderen schön und super stylisch sondern mein Exemplar hat sich in meinem eigenen Kleiderschrank als oft getragenes Teil etabliert. Sicher wird der ein oder andere weitere Look mit ihr folgen, oder vielleicht sogar ein weiteres Modell einziehen...




 Shop this post



Grillen ist im Sommer doch eine feine Sache (also in zweierlei Hinsicht). Am Wochenende bei schönem Wetter schmeißen wir sehr regelmäßig den Grill an. Da kam mir die Idee, einen Sommersalat mit gegrilltem Hähnchenfleisch und Nektarine aufzuwerten. Auf dem Markt haben wir frischen Pflücksalat gekauft und das alles zusätzlich noch mit zerbröckeltem Schafskäse und einem Balsamico-Dressing angemacht. Ein simples Rezept, die Kombination aus der süßlich gebratenen Nektarine mit Huhn und Schafskäse schmeckt erstaunlich frisch und fruchtig. Bei uns ist aktuell nach einer kurzen Flaute wieder der Hochsommer ausgebrochen, da schmeckt ein leichter Salat sowieso viel besser als schwer im Bauch liegende Pasta (obwohl ich Pasta aller Art definitiv auch liebe...).

Recipe: Summer Salad with grilled Nectarine

16. August 2016

Grillen ist im Sommer doch eine feine Sache (also in zweierlei Hinsicht). Am Wochenende bei schönem Wetter schmeißen wir sehr regelmäßig den Grill an. Da kam mir die Idee, einen Sommersalat mit gegrilltem Hähnchenfleisch und Nektarine aufzuwerten. Auf dem Markt haben wir frischen Pflücksalat gekauft und das alles zusätzlich noch mit zerbröckeltem Schafskäse und einem Balsamico-Dressing angemacht. Ein simples Rezept, die Kombination aus der süßlich gebratenen Nektarine mit Huhn und Schafskäse schmeckt erstaunlich frisch und fruchtig. Bei uns ist aktuell nach einer kurzen Flaute wieder der Hochsommer ausgebrochen, da schmeckt ein leichter Salat sowieso viel besser als schwer im Bauch liegende Pasta (obwohl ich Pasta aller Art definitiv auch liebe...).

Kennt ihr das, mache Kleidungsstücke werden gekauft, sie gefallen einem unglaublich gut, man wartet aber auf eine ganz besondere Gelegenheit bis diese Teile zum ersten Mal getragen werden. Dieses Kleid von Vila habe ich schon irgendwann im Frühjahr bestellt und war sofort in die Farbe, den Schnitt und das besondere Detail mit den Cut-Outs verliebt. Trotzdem hing es jetzt die ganze Zeit (mit Etikett) im Schrank, ich wartete auf die besondere Gelegenheit. Eigentlich ziemlich blöd, denn es stehen dieses Jahr keine Hochzeit oder ähnliche Feste an, um das hübsche Stück zu tragen. Da ich dann doch nicht bis Lissabon warten wollte, wurde es bei schönstem Wetter zum Dinner beim Spanier ausgeführt (zudem hatten wir unseren 6. Jahrestag, also doch eine ganz passende Gelegenheit). Ich entschied mich für eine lässigere Kombination mit den Mango Sandalen, die einfach Dauerbrenner sind (hier habe ich sie auch schon getragen), nicht viel Make-up und ein bisschen filigranen Schmuck. Übrigens finde ich hat mein Fotograf mal wieder tolle Arbeit geleistet (wohl eins meiner liebsten Shootings in letzter Zeit) und die Abendsonne macht den besonderen Flair aus. Ich konnte mich gar nicht entscheiden, welche Fotos ich hochladen wollte...



Shop this Post



Outfit: Different lighting

10. August 2016

Kennt ihr das, mache Kleidungsstücke werden gekauft, sie gefallen einem unglaublich gut, man wartet aber auf eine ganz besondere Gelegenheit bis diese Teile zum ersten Mal getragen werden. Dieses Kleid von Vila habe ich schon irgendwann im Frühjahr bestellt und war sofort in die Farbe, den Schnitt und das besondere Detail mit den Cut-Outs verliebt. Trotzdem hing es jetzt die ganze Zeit (mit Etikett) im Schrank, ich wartete auf die besondere Gelegenheit. Eigentlich ziemlich blöd, denn es stehen dieses Jahr keine Hochzeit oder ähnliche Feste an, um das hübsche Stück zu tragen. Da ich dann doch nicht bis Lissabon warten wollte, wurde es bei schönstem Wetter zum Dinner beim Spanier ausgeführt (zudem hatten wir unseren 6. Jahrestag, also doch eine ganz passende Gelegenheit). Ich entschied mich für eine lässigere Kombination mit den Mango Sandalen, die einfach Dauerbrenner sind (hier habe ich sie auch schon getragen), nicht viel Make-up und ein bisschen filigranen Schmuck. Übrigens finde ich hat mein Fotograf mal wieder tolle Arbeit geleistet (wohl eins meiner liebsten Shootings in letzter Zeit) und die Abendsonne macht den besonderen Flair aus. Ich konnte mich gar nicht entscheiden, welche Fotos ich hochladen wollte...



Shop this Post



Endlich gibt es heute ein paar Schnappschüsse von meinem liebsten Ort zurzeit: dem Balkon. Es hat eine Weile (beziehungsweise ein paar Monate) gedauert, bis eine Sitzgelegenheit gefunden war und ich ein paar Pflanzen eingetopft hatte. Aber immerhin konnten wir die letzten Wochen viele Mahlzeiten und das ein oder andere Glas Wein draußen genießen oder die ein oder andere Home-Office Session nach draußen verlegen. Auch mein Acapulco Stuhl schleppte ich regelmäßig von drinnen nach draußen, der ist einfach so bequem um ein Buch zu lesen oder in der Sonne zu entspannen. In meinem ersten Beitrag "Outdoor Living" (hier) habt ihr ihn ja auch schon sehen können. Da war unser Balkon bis auf die Sitzgarnitur noch ziemlich leer und meine Ideenvielfalt noch groß. Ich merkte schnell, dass wir fast den ganzen Tag bei guten Wetter prallen Sonnenschein haben und Kräuter in Mitleidenschaft gezogen werden können - die verbrennen nämlich. Der Rosmarin hat überlebt, das Efeu, Kakteen und Sukkulenten machen sich jedoch prächtig bei dieser Hitze. Neu einziehen durften Sitzkissen und das "Come sit next to me" Kissen in Weiß. Die alte Weinkiste, die Zinkgießkanne und die wunderschön getöpferte Flasche konnte ich zu Hause im Fundus finden. Solche alten Teile haben sowieso mehr Charme als neues Zeug von H&M Home, Ikea und Co. Wie gefällt euch mein kleiner grüner Spot?




















































Shop this post


Interior: The Balcony

4. August 2016

Endlich gibt es heute ein paar Schnappschüsse von meinem liebsten Ort zurzeit: dem Balkon. Es hat eine Weile (beziehungsweise ein paar Monate) gedauert, bis eine Sitzgelegenheit gefunden war und ich ein paar Pflanzen eingetopft hatte. Aber immerhin konnten wir die letzten Wochen viele Mahlzeiten und das ein oder andere Glas Wein draußen genießen oder die ein oder andere Home-Office Session nach draußen verlegen. Auch mein Acapulco Stuhl schleppte ich regelmäßig von drinnen nach draußen, der ist einfach so bequem um ein Buch zu lesen oder in der Sonne zu entspannen. In meinem ersten Beitrag "Outdoor Living" (hier) habt ihr ihn ja auch schon sehen können. Da war unser Balkon bis auf die Sitzgarnitur noch ziemlich leer und meine Ideenvielfalt noch groß. Ich merkte schnell, dass wir fast den ganzen Tag bei guten Wetter prallen Sonnenschein haben und Kräuter in Mitleidenschaft gezogen werden können - die verbrennen nämlich. Der Rosmarin hat überlebt, das Efeu, Kakteen und Sukkulenten machen sich jedoch prächtig bei dieser Hitze. Neu einziehen durften Sitzkissen und das "Come sit next to me" Kissen in Weiß. Die alte Weinkiste, die Zinkgießkanne und die wunderschön getöpferte Flasche konnte ich zu Hause im Fundus finden. Solche alten Teile haben sowieso mehr Charme als neues Zeug von H&M Home, Ikea und Co. Wie gefällt euch mein kleiner grüner Spot?




















































Shop this post


Sparkly Inspiration on Instagram

© Sparkly Inspiration. Design by Fearne.