Fashion: Das Capsule Wardrobe Projekt

19. September 2017

Fashion | Das Capsule Wardrobe Projekt | www.sparklyindpiration.com

Das Capsule Wardrobe Projekt ist in letzter Zeit in aller Munde und Bücher wie "Das Kleiderschrank-Projekt" von Anuschka Rees oder "Einfach Leben" von Lina Jachmann sind  zu bekannten Ratgebern geworden. Ebenfalls haben mich andere Blogs wie zum Beispiel The Anna Edit, Use Less , Un-Fancy und Modern Slow inspiriert.  Ich kann die Liste mit weiteren Bloggerinnen wie zum Beispiel Vienna Wedekind oder Mija  erweitern, welche minimalistische Mode verkörpern. 

Besonders im Laufe der letzten Monate habe ich mich verstärkt mit Themen wie Minimalismus, Slow Fashion und einem bewussteren Kaufverhalten was Mode und eigentlich alle Lebensbereiche betrifft auseinandergesetzt. Bereits seit den Anfängen stand Sparkly Inspiration für einen Modeblog, der Wert auf minimalistischen Streetstyle legt. Mir war es schon immer wichtig, vielseitige Kleidungsstücke zu besitzen, die unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten zulassen. Daher tauchen viele Teile aus meinem Kleiderschrank immer wieder anders kombiniert in den unterschiedlichsten Outfits auf. Viele Trends ließ ich außer Acht, da sie zu mir und meinem Stil nicht passen. Ich habe mich lange mit der Frage auseinandergesetzt, welche Philosophie Sparkly Inspiration verkörpert und wie ich meinen Teil zu einem bewussteren Modekonsum beitragen kann. Daher starte ich diesen Herbst mit dem Capsule Wardrobe Projekt.

Buy less, buy better and really wear it. - Michael Bastian


Was ist eine Capsule Wardrobe?

Das Prinzip hinter einer Capsule Wardrobe ist ganz einfach - jedes Teil im Kleiderschrank entspricht einem "Lieblingsstück", wobei sich die Kleidungsstücke untereinander vielseitig kombinieren lassen.   Hierbei ist es außerdem  von großen Vorteil auf gute Qualität der einzelnen Kleidungsstücke zu achten. Im Idealfall besteht eine solche minimalistische Garderobe aus 20 bis 40 Teilen, wobei Accessoires, Unterwäsche und Sportkleidung nicht mitgezählt werden. Je nach Jahreszeit wird diese kleine Anzahl an Kleidungsstücken entsprechend der Saison und den vorherrschenden Temperaturen ausgetauscht und angepasst. Dabei wird der Kleiderschrank unter die Lupe genommen und analysiert, welche Teile häufig getragen wurden und ob es spezielle Kleidungsstücke gibt, die fehlen oder welche die derzeitige Garderobe sinnvoll ergänzen würden. Impulskäufe werden dadurch gestoppt, da das Prinzip verfolgt wird, bewusster und nachhaltiger zu shoppen.

Fashion | Was ist eine Capsule Wardobe? | www.sparklyinspiration.com

Tipps zum Erstellen einer Capsule Wardrobe:

  • Analysiere was sich bereits in deinem Kleiderschrank befindet und welche Teile sehr häufig getragen werden. Hierbei ist es sinnvoll sowohl Basics, als auch Key-Pieces und Statement Kleidungsstücke in den Blick zu nehmen. 
  • Miste den Kleiderschrank aus und sortiere die Teile aus, welche gar nicht oder kaum getragen wurden oder zu dir und deinem Stil nicht passen. (Die aussortierten Teile können entweder für einen wohltätigen Zweck gespendet oder verkauft werden - ich verkaufe meine Kleidung zum Beispiel hier bei Mädchenflohmarkt.)
  • Analysiere deinen eigenen Kleidungsstil und erstelle ein eigenes vielseitiges Farbkonzept.
  • Welche Kleidungsstücke fehlen und würden deine bereits vorhandene Garderobe optimal ergänzen?
  • Stöbere so lange online oder in direkt vor Ort in ausgewählten Läden bis das perfekte Teil gefunden wurde.

  • Ein Beitrag über meine Herbst Capsule Wardrobe als auch noch weitere Themen im Bereich bewusster Modekonsum und Slow Fashion werden in Zukunft hier auf Sparkly Inspiration folgen. Ich bin sehr gespannt, wie ich es schaffe das Capsule Wardrobe Projekt umzusetzen. Mir ist jedoch  wichtig den Spaß an Mode nicht zu verlieren und es ist nicht mein Ziel eine ganz bestimmte Anzahl an Kleidungsstücken in meinem Kleiderschrank anzustreben. Ich möchte mich als Persönlichkeit mit meinem individuellen Sinn für Ästhetik ausdrücken, meinem Stil treu bleiben und vielleicht andere dazu anzuregen, etwas bewusster und überlegter Mode zu konsumieren.

    Fashion | Tipps zum Erstellen einer Capsule Wardobe | www.sparklyinspiration.com

    Kommentare

    1. Oh ich finde es sehr toll, dass du dich dieser Herausforderung stellst Luisa! Ich bin schon auf deine Eindrücke gespannt :) Jedoch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Capsule Wardrobe zu dir passt, weil ich deine Outfits immer wunderschön überlegt und perfekt ausgewählt finde <3
      Liebst, Carmen - http://carmitive.com

      AntwortenLöschen
    2. liebe Luisa,
      das ist ein sehr schöner und informativer Beitrag ... ich probiere mich ja bereits seit mehr als 2 Jahren mit der Capsule Wardrobe und es steckt wirklich ein längerer Prozess dahinter. mittlerweile fühle ich mich mit meiner Kapsel aber so wohl :)

      hab eine schöne Wochenmitte meine Liebe,
      ❤ Tina von http://liebewasist.com

      AntwortenLöschen
    3. I love white and beige jackets! so feminine <3

      Carmelatte

      AntwortenLöschen
    4. Ein sehr interessanter Beitrag. :)
      Ich beschäftige mich ja schon länger mit diesem Thema aber so wirklich dran getraut hab ich mich noch nicht.
      Auf meiner Ikea Einkaufsliste steht schon mal eine Kleiderstange, auf die möchte ich die ausgewählten Kleidungsstücke dann hängen. Ich glaube wenn ich sie endlich zu Hause habe kann ich auch starten. :D
      Liebste Grüße Tamara
      http://www.fashionladyloves.com/

      AntwortenLöschen
    5. Das hört sich ja nach einem ganz tollen Projekt an, halte uns auf dem Laufenden :)

      Liebe Grüße
      Jimena von littlethingcalledlove.de

      AntwortenLöschen
    6. Toller Beitrag, ja ich bin deiner Meinung, man braucht nicht viel, einfach ein paar schöne Stücke reichen vollkommen :)

      AntwortenLöschen
    7. Amazing post!
      Can you follow me? I follow you. ;)

      Have a lovely weekend!
      Tsukiakari from murasakiiroanu.blogspot.com

      AntwortenLöschen
    8. Mit dem Thema beschäftige ich mich ja gerade auch etwas und ich bin daher schon sehr gespannt auf deine weiteren Beiträge dazu. Nachdem ich meinen Schrank jetzt einmal gründlich ausgemistet habe, macht es mir direkt auch viel mehr Spaß neue Outfits zu kreieren. Plötzlich habe ich so tolle Sachen entdeckt, die ich vorher einfach gar nicht gesehen habe.

      Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
      Jana von Bezaubernde Nana

      AntwortenLöschen
    9. Das Kleidungssytem hört sich sehr interessant an! Ich miste auch oft meinen Kleiderschrank aus und verkaufe diese. Aber es ist ein Gedanke Wert, dass man bewusster einkauft. So kann man auch den Überblick behalten und kauft nicht so viel unnötiges.
      Liebste Grüße

      Marie
      www.whatiwearinlondon.com

      AntwortenLöschen
    10. Oh ich liebe deine Bildsprache.
      Ein sehr sehr schöner Beitrag liebe Luise! :)

      Liebste Grüße
      Josephin | Tensia

      AntwortenLöschen
    11. Wow der Beitrag ist soooo toll!!!
      http://carrieslifestyle.com

      AntwortenLöschen
    12. Jetzt hast du mich mega motiviert, auch ein Capsule Wardrobe Projekt zu starten. Ich finde immer mehr Gefallen daran, und es macht auch unglaublich viel Sinn, in allen Bereichen, sowohl Kaufverhalten als auch die Kombination der Teile untereinander. Ich werd mich nächste Woche, wenn ich frei hab, gleich vor den Schrank setzen! Toll, dass du das durchziehst!

      Liebe Grüße,
      Tamara | brunettemanners.at

      AntwortenLöschen

    Sparkly Inspiration on Instagram