Travel: Ein paar Tage in Cinque Terre

21. November 2017 Cinque Terre



Endlich ist es soweit - mein Beitrag über Cinque Terre mit vielen, vielen Fotos kommt endlich online! Ende September, im Rahmen eines verspäteten Sommerurlaub, haben wir mit Freunden zusammen ein paar Tage in Cinque Terre verbracht. Die fünf Dörfchen, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, kennt wohl jeder und waren dieses Jahr mal wieder ein sehr beliebtes Reiseziel, gefühlt für die ganze Welt. Ich weiß jetzt auch wieso - die Architektur der kleinen bunten Häuschen direkt am Meer ist wirklich sehr beeindruckend und auf jeden Fall eine Reise wert! Ein gut gemeinter Rat: reist nicht in der Hauptsaison, da sind viel zu viel Touristen unterwegs und viele Orte verlieren ihren Reiz und den Flair aufgrund der Menschenmassen...

Travel | Airbnb-Unterkunft in La Spezia | www.sparklyinspiration.com

Travel | Airbnb-Unterkunft in La Spezia | www.sparklyinspiration.com

Airbnb-Unterkunft in La Spezia

Gewohnt haben wir in der nächst größeren Stadt zu den fünf Dörfchen - und zwar in La Spezia. Gebucht hatten wir dieses schöne Airbnb-Apartment zu einem sehr günstigen Preis (direkt in Cinque Terre sind die Wohnmöglichkeiten recht begrenzt und natürlich auch viel teurer). Das Appartement verfügte über ausreichend Platz für vier Personen, einen wunderschönen Marmorbalkon und war generell sehr, sehr sauber und einladend. Definitiv eine große Empfehlung! Mit dem Zug kann man außerdem schnell und kostengünstig in die einzelnen Dörfchen fahren.

Travel | Tipps für den Sommerurlaub in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com


Travel | Tipps für den Sommerurlaub in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com
Travel | Tipps für den Sommerurlaub in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com




Travel | Tipps für den Sommerurlaub in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com

Travel | Tipps für den Sommerurlaub in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com
Travel | Tipps für den Sommerurlaub in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com

Travel | Tipps für den Sommerurlaub in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com
Die einzelnen Dörfchen in Cinque Terre

Riomaggiore, Manarola, Vernazza, Corniglia und Monterosso al Mare - so heißen die einzelnen Dörfchen. Monterosso al Mare ist das einzige Dörfchen, welches über eine größere Strandfläche verfügt. Allerdings war es Ende September zu kalt zum Baden und auch sonst hat mir persönlich dieses Dörfchen lang nicht so gut gefallen wie die anderen Vier. Bei den anderen vier Dörfchen kann ich mich gar nicht entscheiden, welches mir am besten gefallen hat. Corniglia ist das einzige Dörfchen welches nicht direkt am Meer, sondern auf einem Felsvorsprung etwa 100 Meter überhalb des Wassers liegt. Daher bietet Corniglia einen unglaublich schönen Ausblick über die italienische Rivera. Ist der Aufstieg mit mehreren hundert Stufen erstmal geschafft, wird man mit einer einmaligen Aussicht belohnt! Riomaggiore, Manarola und Vernazza sind sich relativ ähnlich, wobei bei allen drei Dörfchen eine Hauptstraße direkt vom Bahnhof zum Meer nach unten führt. Diese Straße ist logischerweise von Touristen sehr überlaufen. Unser Tipp: einfach in die kleinen Gassen links oder rechts abbiegen und in die hübschen Gässchen eintauchen. Hier ist fast nichts los und die Gassen haben mich von der Atmosphäre her, an  den Flair von Lissabon erinnert. Gutes Schuhwerk ist die Voraussetzung, denn wer die Aussicht noch mehr genießen möchte, läuft einfach die Gässchen weiter nach oben, um sich die Dörfchen von oben anzuschauen. Dort gibt es meist irgendwo eine Kirche oder ein Friedhof von dem sich der einmalige Blick wirklich lohnt. In Manarola kann man zum Beispiel oberhalb vom Restaurant "Nessun Dorma" weiterlaufen, denn von dort erschließt sich eine wunderschöne Sicht. Generell war ich von den ganzen großen Kakteen begeistern, welche überall wachsen und zum Teil mehrere Meter hoch sind. Wir sind übrigens nur mit dem Zug in die Dörfchen gefahren, die einzelnen Boote, welche ebenfalls  jedes Dörfchen anfahren, sind nämlich preislich wesentlich teurer und waren auch immer sehr überfüllt. Eigentlich wollten wir ab und zu von Dorf zu Dorf zu Fuß die Wanderwege nutzen, diese waren jedoch seit einem Erdrutsch gesperrt.

Travel | Café und Restaurant-Empfehlungen in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com


Travel | Café und Restaurant-Empfehlungen in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com
Travel | Café und Restaurant-Empfehlungen in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.comTravel | Café und Restaurant-Empfehlungen in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com

Travel | Café und Restaurant-Empfehlungen in Cinque Terre | www.sparklyinspiration.com

Café- und Restaurant-Empfehlungen

In Riomaggiore kann ich wärmstens die "Britta" Smoothie- und Saftbar empfehlen. Für eine kurzen, gesunden, frischen Snack am Mittag allemal ein Stopp wert. Die Smoothie-Bowls schmecken auch sehr lecker. Wer kennt das "Nessun Dorma" in Manarola nicht von zahlreichen Fotos? Der Ausblick über das Dörfchen und das Meer ist wirklich sehr eindrücklich und das Essen, besonders die Anti-Pastiplatte als auch die Bruschettas, sind äußerst köstlich. Allerdings ist das Restaurant sehr beliebt und Wartezeiten sind leider normal. Wir hatten großes Glück, da wir schon recht früh am Abend kamen und dann gar nicht auf einen Tisch warten mussten.... In La Spezia kann ich die Pizzeria "La Pia Centenaria" wärmstens empfehlen - die Pizzen sind sehr lecker und das Essen ist wirklich günstig. Für Pizza, Hauswein, Antipasti-Platte als Vorspeise und Nachtisch lag das Essen preislich für eine Person bei 12 Euro. Am besten mehrere Pizzen bestellen (sie sind relativ klein) und untereinander teilen!

Travel | Reise-Tipps für Porto Venere | www.spraklyinspiration.com

Travel | Reise-Tipps für Porto Venere | www.spraklyinspiration.com

Extra Tipps: Porto Venere 

Wir haben jeweils zwei ganze Tage in den Cinque Terre Dörfchen verbracht (an einem Tag haben wir zwei und am anderen drei Örtchen besucht). Dies reicht vom Zeitfenster auf jeden Fall aus. Daher haben wir noch einen Tag dazu genutzt, uns Porto Venere anzuschauen. Das Dörfchen zählt ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe und kennzeichnet sich auch durch ein dichtgedrungenes Dörfchen direkt am Meer mit vielen bunten Häusern. Die Promenade ist allerdings etwas weitläufiger und die alte Kirche und das Restaurant Le Brocche sind wirklich ein Besuch wert. Die Aussicht ist von diesem Punkt unglaublich schön und von den Klippen aus ist es auch gut möglich schwimmen zu gehen. Außerdem ist das Wasser sehr klar, türkisblau und es gibt überall köstliches Eis - was braucht Mann oder Frau mehr um glücklich zu sein. Alles in allem hatten wir einen wunderschönen Trip und das Wetter hat auch mitgespielt! 

Kommentare

  1. So tolle Fotos, da bekomme ich direkt Fernweh und ganz große Sommer-Vermissung!
    Liebe Grüße,
    Julie
    https://juliesdresscode.de

    AntwortenLöschen
  2. meine liebe Luisa,
    das schaut nach einem so schönen Aufenthalt in Cinque aus! steht definitiv auch auf meiner Liste für Kurztripps :)
    wie schön auch dass das Weter so gut mitgespielt hat! die Fotos sind wirklich traumhaft geworden!

    starte gut in die neue Woche meine Liebe,
    ❤ Tina von www.liebewasist.com

    AntwortenLöschen
  3. Super schöne Eindrücke :)
    Eigentlich wollten wir dieses Jahr auch noch dorthin. Ist leider nichts geworden...
    Nächstes Jahr vielleicht :-)

    Liebste Grüße
    Swantje von www.swanted.de

    AntwortenLöschen

Sparkly Inspiration on Instagram