DIY: Minimalistische Osterdeko zum Verschenken

26. März 2018

DIY | Minimalistische Osterdeko zum Verschenken | www.sparklyinspiration.com

Vorweg: Eigentlich mag ich Osterdeko nicht. Häufig finde ich sie zu kitschig und zu aufdringlich - auch mit den meist klassischen Formen eines Hasens oder eines Kückens kann ich recht wenig anfangen. Frühlingshafte Gestecke mit Zweigen und Pflanzenzwiebeln finde ich dagegen wirklich hübsch und können für Ostern zum Beispiel mit ein paar Federn oder naturbelassenen Eiern etwas aufgewertet werden. Daher kam mir die Idee, Narzissenzwiebeln mit Zweigen zu umwickeln, diese in eine Vase aus Glas zu pflanzen und mit Wachteleiern zu verzieren. Beide Gestecke werde ich zu Ostern verschenken und damit anderen lieben Menschen eine Freude bereiten. Diese minimalistische Osterdeko ist wirklich sehr schnell umzusetzen und sieht sicher auch als Tischdeko toll aus. Was haltet ihr von Osterdeko, beziehungsweise dekoriert ihr überhaupt an Ostern?

Du brauchst für zwei Gestecke:
höhere Vasen aus Glas (Durchmesser etwa 14 cm)
Narzissenzwiebeln im Topf
dünnere Zweige von Obstbäumen
5-10 ausgeblasene Wachteleier

Die Narzissenzwiebeln vorsichtig aus dem Plastiktöpchen drücken und mit den Zweigen umwickeln.  Natürlich können auch andere Zwiebeln von Tulpen, Hyazinthen etc. verwendet werden. Anschließend in die Glasvase drücken und dort einpflanzen. Meine beiden Vasen sind übrigens das Modell Pomp von Ikea. Je nach Belieben die Wachteleier entweder vorsichtig zerbrechen und kaputte und ganze Eier in der Vase um die einzelnen Narzissenzwiebeln arrangieren.

DIY | Minimalistische Osterdeko zum Verschenken | www.sparklyinspiration.com


DIY | Minimalistische Osterdeko zum Verschenken | www.sparklyinspiration.com

DIY | Minimalistische Osterdeko zum Verschenken | www.sparklyinspiration.comDIY | Minimalistische Osterdeko zum Verschenken | www.sparklyinspiration.com

Kommentar veröffentlichen

Sparkly Inspiration on Instagram